• 13:00 o'clock until 16:30 o'clock
  • Liebe Engagierte und Interessierte,
    hiermit möchten wir euch zu unserer alljährlichen Eine-Welt-Landeskonferenz einladen, die dieses Jahr den Titel „Durch Krisen lernen – Eine Welt neu denken“ trägt und am 12.-13. März in digitaler Form stattfinden wird.
    Corona, Klima, globale Ungerechtigkeit … all diese Krisen kamen mehr oder weni-ger überraschend und haben nachhaltige Folgen. Wieso reagieren wir nur, statt pro-aktiv voran zu gehen? Was lernen wir aus diesen Krisen? Wie schaffen wir eine Transformation zu mehr Nachhaltigkeit und globaler Gerechtigkeit? In Impulsvorträ-gen, Workshops und Diskussionen wollen wir diesen Fragen gemeinsam mit den Teil-nehmenden und Expert:innen aus dem Globalen Norden und Süden, Vertreter:innen aus Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Kirche und Wissenschaft auf den Grund gehen.

    Als Referent:innen mit dabei sind u.a.:

    • Sven Plöger, Meteorologe und Klimaexperte
    • Ricarda Lang (Stellv. Bundesvorsitzende und Frauenpolitische Sprecherin von Bündnis 90/ Die Grünen)
    • Hermann Gröhe (MdB, Stellv. Vorsitzender der CDU-/CSU-Fraktion)
    • Hannah Lübbert, Autorin, Aktivistin, Jugendrat der Generationenstiftung
    • Beckie Malay, Global Call to Action Against Poverty (GCAP) und Philippine Rural Reconstruction Movement (PRRM)
    • Stefan Unterlandstättner, Deutsche Kreditbank AG
    • Dr. Frauke Fischer, Autorin und Expertin für Biodiversität
    • Sowie viele weitere spannende Expert:innen bei insgesamt 14 Workshops und Foren, einer Podiumsdiskussion, zwei Inputvorträgen, zwei Abendprogrammpunkten, vier Grußworten und im persönlichen Gespräch mit euch.

    Alles weitere zum Programm findet ihr online. Wir freuen uns neben den inhatlichen Punkten auch auf den Freitagabend, den wir mit leckerem Essen sowie interkulturellem Poetry Slam der Culture Poets Bonn (Netzwerk politik|ate-lier e.V.) und Musik des Duos Manzanar ausklingen lassen wollen.

    Die Konferenz findet digital über das interaktive Tool gather.town statt, das sich sehr intuitiv nutzen lässt und für das im Vorfeld der Konferenz Einführungen angeboten werden (Einladungen dazu werden rechtzeitig per Mail an alle Angemeldeten geschickt). Dies gibt uns die Möglichkeit, sich online zu begegnen und auszutauschen. Alle inhaltlichen Programmpunkte können, falls gather.town nicht nutzbar ist, aber auch über Zoom wahrgenommen werden.
    Die Konferenz wird unterstützt durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen und findet in Koopera-tion mit der Evangelischen Akademie Villigst statt.
    Direkter Link zur Anmeldung: www.kircheundgesellschaft.de/Lako2021

    Tagungskosten: 10 € – 50 € nach Selbsteinschätzung oder 25 € Festpreis für Institutionen und Organisationen

    Wir freuen uns auf die LAKO und wünschen viel Freude!
    Martina Kiel und Svenja Bloom